Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

A B C D E F G H  I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling; eigentlich Friedrich Wilhelm Joseph Ritter von Schelling; geadelt 1812, war neben Johann Gottlieb Fichte und Georg Wilhelm Friedrich Hegel einer der Hauptvertreter der Philosophie des deutschen Idealismus

(27. Januar 1775 – 20. August 1854)


Erfolg-Zitate von Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

 

„Die Kraft des Adlers im Flug bewährt sich nicht dadurch,
dass er keinen Zug nach der Tiefe empfindet,
sondern dadurch, dass er ihn überwindet,
ja ihn selbst zum Mittel seiner Erhebung macht.“

„Die Ansicht eines Weisen
und den Rat eines Greisen
soll man nicht von sich weisen.“

„Die Weisheit ist in Allem;
der sie sucht, dem kommt sie aus allem entgegen.“

„Das gerade bildet die Halbwisser,
die Halbaufgeklärten,
die ohne alle tiefere Bildung,
ja ohne die geringste Ahnung,
wie viel dazu gehört,
um über irgendeine die Menschheit
interessierende Frage ein wahres oder
erleuchtetes Wort zu sagen,
über die tiefsten Gegenstände abzuurteilen.“

„Der Irrtum ist nicht Mangel an Geist, sondern verkehrter Geist.
Daher der Irrtum höchst geistreich und doch Irrtum sein kann.“

„Gebt dem Menschen das Bewusstsein dessen, was er ist,
und er wird auch bald lernen zu sein, was er soll.“

Lerne nur, um selbst zu schaffen.
Nur durch dieses göttliche Vermögen
der Produktion ist man wahrer Mensch,
ohne dasselbe nur eine leidlich klug eingerichtete Maschine.“

„Der Mensch erkennt nur,
was er zu erkennen Trieb hat;
es ist vergebliche Arbeit,
Menschen etwas verständlich zu machen,
was zu verstehen sie gar keinen Drang haben.“