Traum Zitate

Erfolgs-Zitate zum Thema Traum, träumen, Träumer

 

„Um ein Geschäft erfolgreich zu führen,
braucht der Mensch Vorstellungskraft.
Er muss die Dinge wie in einer Vision sehen,
wie in einen Traum des Ganzen.“
Charles M. Schwab

„Ein Traum ist unerlässlich,
wenn man die Zukunft gestalten will.“
Victor Hugo

„Das eigentliche Wesen des Ehrgeizes
ist nur der Schatten eines Traumes.“
William Shakespeare

„Das Leben ist eine Komödie für den Reichen,
ein Spiel für den Narren,
ein Traum für den Weisen
und ein Trauerspiel für den Armen.“ 
Scholem Alejchem

„Der Traum ist der beste Beweis dafür,
dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind,
wie es zumeist scheint.“
Christian Friedrich Hebbel

„Wir wachsen durch Träume.
Alle großen Männer waren Träumer.
Manche von uns lassen die Träume sterben,
aber andere nähren und schützen sie,
nähren sie in schlechten Tagen…
bis zum Sonnenschein und Licht,

das letztendlich immer kommt.“
Woodrow Wilson

„Um große Dinge zu erreichen,
müssen wir sowohl träumen als auch handeln.“
Anatole France

„Nenne dich nicht arm,
weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.“
Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach

„Träume, Deine Sehnsüchte und bunten Hoffnungen
wollen ernst und wichtig genommen werden.
Wer sie verdrängt, unterdrückt das Beste in sich.
Und wird ein leerer Mensch.“
Friedrich von Schiller

„Die Träumer sind die Beschützer der Welt.“
James Allen

„Der Schlüssel zum Glück ist Träume zu haben,
der Schlüssel zum Erfolg ist sie wahr zu machen.“
James Allen

„Was der Mensch denkt und was der Mensch träumt, das gewinnt eine Gewalt über ihn; was einmal in die Seele gefallen, das wirkt lebendig darin fort, erhebend und treibend, herabziehend und zerstörend.“
Gustav Freytag

„Was der Mensch träumt, das gewinnt Gewalt über ihn.“
Gustav Freytag

„Träumend plant der Geist seine eigene Wirklichkeit. “
Søren Kierkegaard

„Lehre dein Kind niemals, gering von sich zu denken.
Gewöhnt es sich, so zu empfinden,
so werden auch andere sich gewöhnen,
es niedrig zu achten, jetzt das Kind, später den Mann.
Lehre dein Kind, nur Erfolg zu träumen und zu erwarten.
Langandauernde Erwartung dieses Erfolges bringt Ursachen,
Mittel und Wege zu diesem Erfolg.“
Prentice Mulford

„Langdauerndes Erträumen und Erwarten des Erfolges bringt Ursachen,
Mittel und Wege zu diesem Erfolg.“
Prentice Mulford

„Sechzig Sekunden der Träumerei
sind sechzig Sekunden lebendiger Ruhe für Leib und Geist.“
Prentice Mulford

“Träumt einer allein, ist es nur ein Traum.
Träumen viele gemeinsam ist es der Anfang von etwas Neuem.“
Publilius Syrus

„Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde,
als eure Schulweisheit sich träumen lässt.“
William Shakespeare

„Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
kleine bunte Träume weben.“
Jean Paul

„Wer niemals träumt, verschläft sein schönstes Leben.“
Friedrich Rückert

„Gott sei es gedankt,
dass mich der feste Glaube das Vorhandensein jenes Troja
in allen Wechselfällen meiner ereignisreichen Laufbahn nie verlassen hat!
Aber erst im Herbste meines Lebens sollte ich meine Kinderträume
von vor fünfzig Jahren ausführen dürfen.“
Heinrich Schliemann

„Dem Traum folgen
und nochmals dem Traum folgen
und so ununterbrochen – bis zum Ende.“
Joseph Conrad

„Das Glück ist nur ein Traum
und der Schmerz ist wirklich.“
Voltaire

„Die beste Möglichkeit,
seine Träume zu verwirklichen,
ist aufzuwachen.“
Voltaire

„Das Träumen ist der Sonntag des Denkens.“
Henri-Frédéric Amiel