Zitate Glück 6

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Erfolgs-Zitate zum Thema Glück, glücklich

 

„Ist einer heiter, so ist es einerlei, ob er jung oder alt,
gerade oder bucklig, arm oder reich sei, er ist glücklich.“
Arthur Schopenhauer

„Der Mut hat mehr Mittel gegen das Unglück als die Vernunft.“
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues

„Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen,
so gesellt sich das Glück hinzu.“
Johannes Trojan

„Was wir auch in dieser Welt erlangen mögen,
ist doch die Liebe das höchste Glück.“
Phillip Otto Runge

„Glück ist eine andere Bezeichnung für Willensstärke.“
Ralph Waldo Emerson

„So wisse denn, was dir genügt zu wissen:
Tugend allein lässt dich das Glück nicht missen. “
Alexander Pope

„Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.“
Friedrich Rückert

„Glück liegt nicht darin, dass man tut, was man mag,
sondern dass man mag, was man tut.“
James M. Barrie

„Des Menschen Glück ist nicht an seine Kraft,
sondern an seine Laune geknüpft.“
Friedrich Hebbel

„Das Glück ist eine Frage des Ausgeschlafenseins.
Verschlafe, wenn du Talent hast, die volle Hälfte deines Lebens,
du wirst dann die andere doppelt gelebt haben. “
Carl Ludwig Schleich

„Man verschlafe ruhig die Hälfte seines Lebens.
Glück ist eine Frage des Ausgeschlafenseins. “
Carl Ludwig Schleich

„Kein anderes Glück empfind ich als zu lernen.“
Francesco Petrarca

„Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind die Grundlagen alles Glücks, aller Gesundheit und des langen Lebens.“
Prof. Christoph Wilhelm Hufeland

„Aufklären heißt nicht bilden,
alle Aufklärungsanstalten verfehlen nicht allein,
sie vernichten den letzten Zweck aller Bildung:
Menschheit und Glückseligkeit. “
Johann Gottfried von Herder

„Denn dem Glück, geliebt zu werden,
gleicht kein ander Glück auf Erden. “
Johann Gottfried von Herder

„Kein Glück des Lebens ist dem vergleichbar:
einen edlen und zuverlässigen Freund zu besitzen.“
Joseph Addison

„Drei wesentliche Dinge,
um in diesem Leben Glück zu erlangen,
sind: etwas zu vollbringen,
etwas zu lieben und auf etwas zu hoffen.“
Joseph Addison

„Wahres Glück entsteht in erster Linie aus der Freunde seiner selbst
und danach aus der Freundschaft und dem Gespräch einiger ausgewählter Begleiter.“
Joseph Addison

„Niemand ist so unglücklich wie ein Idol,
das sich selbst überlebt hat.“
Joseph Addison

„Frieden ist die schönste Form von Glück.“
William Ellery Channing

„Nimm einem Durchschnittsmenschen seine Lebenslüge,
so nimmst du ihm zugleich sein Glück.“
Henrik Ibsen

„Die meisten Leute sterben,
ohne je gelebt zu haben.
Zum Glück bemerken sie es nicht.“
Henrik Ibsen

„Ein ganzes Unglück,
verdrießt uns nicht so sehr,
wie ein nur zur Hälfte,
eingetroffenes Glück.“
Karl Gutzkow

„Jeder ist seines Glückes Schmied.“
Matthias Claudius

„Menschen, die den Mut haben, das Glück zu erringen,
müssen auch Unglück mit Gleichmut hinnehmen.“
William Makepeace Thackeray

„Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht,
aber selten glücklicher.“
Samuel Johnson

„Nie glücklich ist, wer ewig dem nachjagt,
was er nicht hat, und was er hat, vergisst.“
William Shakespeare

„Glücklich sind die jenigen, die erfahren,
was man an ihnen aussetzt,
und die sich danach verbessern können.“
William Shakespeare

„Die Furcht ist das Unglück,
deshalb ist nicht Mut das Glück,
sondern Furchtlosigkeit.“
Franz Kafka

„Alles, was die Seele durcheinanderrüttelt, ist Glück.“
Arthur Schnitzler

„Das Leben ist gerade so viel wert als Glückseligkeit darin ist.“
Henryk Sienkiewicz

„Freunde in der Not,
will nicht viel heißen;
hilfreich möchte sich mancher erweisen.
Aber die neidlos dein Glück dir gönnen,
die darfst du wahrlich Freunde nennen.“
Paul von Heyse

„Dem großen Mann gibt Gutes tun mehr Genuss als Gutes empfangen:
ein Glück seines Edelmutes.“
Baltasar Gracián y Morales S.J.

„Unser Glück liegt nicht in den Dingen,
sondern in deren Bewertung durch uns;
und der Besitz dessen macht glücklich,
was wir lieben, nicht dessen,
was andere liebenswert finden.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Keine Pflicht wird so sehr vernachlässigt,
wie die Pflicht, glücklich und zufrieden zu sein.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Ehe man etwas brennend begehrt,
soll man das Glück dessen prüfen, der es besitzt.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Glück und Unglück hängen genauso vom Temperament
wie vom glücklichen Zufall ab.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Die Bescheidenheit glücklicher Menschen kommt von der Ruhe,
welche das Glück ihren Gemütern verleiht.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Mit dem Glück muß man es machen wie mit der Gesundheit:
Es genießen, wenn es günstig ist, Geduld haben, wenn es ungünstig ist,
und zu gewaltsamen Mitteln nur im äußersten Notfall greifen.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Man ist niemals so glücklich oder unglücklich, wie man glaubt.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Die Natur gibt einem Menschen seine Fähigkeiten
und das Glück bringt sie zur Wirkung.“
François VI. de La Rochefoucauld

“Das Glück heilt uns von mehr Fehlern,
als die Vernunft es vermag.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Das Glück ist eine leichtfertige Person,
die sich stark schminkt und von ferne schön ist.“
Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

„Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher
‚das Glück unserer Erde vermehrt: Die Kochbücher.“
Joseph Conrad

„Es kennzeichnet den Unerfahrenen,
dass er nicht an glückliche Zufälle glaubt.“
Joseph Conrad

„Dem Unersättlichen in jeglichem Genuss
wird selbst das Glück zum Überdruss…“
Ludwig Bechstein

 „Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
habe ich beschlossen glücklich zu sein. “
Voltaire

„Das Vergnügen kann sich auf Illusionen stützen,
aber das Glück beruht auf der Wahrheit.“
Voltaire

„Das Glück ist nur ein Traum
und der Schmerz ist wirklich.“
Voltaire

„Die Menschen suchen ihr Glück,
ohne zu wissen,
auf welche Art sie es finden können:
wie Betrunkene ihr Haus suchen,
im unklaren Bewußtsein, eins zu haben.“
Voltaire

„Keine Pflicht wird so sehr vernachlässigt
wie die Pflicht, glücklich zu sein.“
Robert Louis Balfour Stevenson

„Einen glücklichen Menschen zu finden
ist besser als eine Fünfpfundnote.
Er ist der Inbegriff strahlender Freundlichkeit,
und wenn er den Raum betritt,
so scheint es,
als wäre noch ein Licht angezündet worden.“
Robert Louis Balfour Stevenson

„Der echte Name für Glück ist Zufriedenheit.“
Henri-Frédéric Amiel

„Wir müssen die Courage haben,
glücklich zu sein.“
Henri-Frédéric Amiel

„Es ist ziemlich schwer zu sagen,
was glücklich macht;
Armut und Reichtum sind es beide nicht.“
Frank McKinney Hubbard

„Wenn uns die Tugendhaftigkeit
nicht glücklich macht,
wozu zum Teufel ist sie da?“
Ferdinando Coelestinus Galiani

„Die Seele bekommt alles Einförmige satt,
auch das vollkommene Glück.“
Henri Stendhal 

„Nichts ist nachsichtiger,
weil auch nichts glücklicher macht,
als Aufrichtigkeit.“
Henri Stendhal 

„Von all den Befürchtungen,
die man hegt,
treffen zum Glück nur die schlimmsten ein.“
Henri Stendhal

„Man muss nicht nach dem Glück Ausschau halten:
man trifft es auf dem Weg.“
Isabelle Eberhardt

 

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |