Zitate Leben 8

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |

Erfolgs-Zitate zum Thema Leben, leben

 

„Verstehen kann man das Leben nur rückwärts.
Leben muss man es vorwärts.“
Sören Aabye Kierkegaard

„Die Ruhe zieht das Leben an.“
Gottfried Keller

„Warum ist die Arbeit die beste Art, sein Leben zu genießen? Weil sie beschwerliche
(an sich unangenehme und nur durch den Erfolg ergötzende) Beschäftigung ist und die Ruhe,
durch das bloße Verschwinden einer langen Beschwerde,
zur fühlbaren Last, dem Frohsinn wird,
da sie sonst nichts Genießbares sein würde.“
Immanuel Kant

 „Wer ein WOFÜR im Leben hat,
der kann fast jedes WIE ertragen.“
Friedrich Nietzsche

„Wir haben nicht zu wenig Zeit,
wir verschwenden zu viel davon.
Auch zur Vollbringung der größten Dinge ist das Leben lang genug, wenn es nur gut angewendet wird.“
Lucius Annaeus Seneca

„Die Kraft der Gedanken ist unsichtbar wie der Samen,
aus dem ein riesiger Baum erwächst.
Sie ist aber der Ursprung für die sichtbaren Veränderungen
im Leben des Menschen.“
Leo Tolstoi

„Das Leben ist bezaubernd,
man muss es nur durch die richtige Brille ansehen.“
Alexandre Dumas der Jüngere

„Monde und Jahre vergehen und sind auf immer vergangen;
aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.“
Franz Grillparzer

„Leiden, Irrtum und Widerstandskraft
halten das Leben lebendig.“
Gottfried Keller

„Je weniger man zustande bringt,
desto kürzer scheint das Leben.“
Wilhelm von Humboldt

„Das lebendige Leben muss etwas unglaublich Einfaches sein, deshalb gehen wir an ihm vorüber, ohne es zu erkennen.“
Fjodor M. Dostojewskij

„Die Gegenwart, in der der Mensch lebt,
wird nicht für ihn genussreich

durch ruhigen Besitz des Erworbenen,
sondern durch das Streben nach höheren Zielen.“
Adolf Diesterweg

„Das Leben besteht in der Bewegung.“
Aristoteles

„Am Ende gilt doch nur,
was wir getan und gelebt –
und nicht was wir ersehnt haben.“
Arthur Schnitzler

„Gewohnheit ist der große Führer im Menschenleben.“
David Hume

„Lebe heute – vergiss die Sorgen der Vergangenheit.“
Epikur

„Es ist nichts als die Tätigkeit
nach einem bestimmten Ziel,
was das Leben erträglich macht.“
Freidrich von Schiller

„Das Leben ist niemals so schlecht oder gut wie man glaubt.“
Henry René Albert Guy Maupassant

„Was dem Leben eines Menschen erst Wert gibt,
ist ein besonnenes Urteil und eine stetige Arbeitskraft.“
Gustav Freytag

„Wenig gilt die Lehre, und sei sie noch so gut, gegen das Leben.“
Gustav Freytag

„Viel muss man lernen und an sich ändern; denn die Arbeit,
die das Leben an uns tut, ist unermesslich.“
Gustav Freytag

„Lebe, wie du, wenn du stirbst,
wünschen wirst, gelebt zu haben.“
Christian Fürchtegott Gellert

„Ergebung und Genügsamkeit sind es vor allem,
die sicher durch das Leben führen.“
Wilhelm von Humboldt

Ideen sind ja nur das einzig wahrhaft Bleibende im Leben.“
Wilhelm von Humboldt

„Das Leben ist eine riesige Lotterie: die Preise sind wenige,
die Fehler sind unzählbar.
Außerhalb der Seufzer der einen Generationen werden die Hoffnungen der nächsten geknetet.
Das ist Leben.“
Joaquim Maria Machado de Assis

„Das Leben ist so wunderschön,
dass selbst die Idee des Todes erst geboren werden muss,
bevor sie ausgeführt werden kann.“
Joaquim Maria Machado de Assis

„Groß ist das Leben, wahr und sinnbildlich
– allüberall und für jedermann.“
Walter Whitman

„Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung.“
Ralph Waldo Emerson

„Wer nicht täglich seine Angst überwindet,
hat die Lektion des Lebens nicht gelernt.“
Ralph Waldo Emerson

„Das Leben ist eine lange Lehre in Demut.“
James M. Barrie

„Der Mensch muss so leben,
dass er Stunden und Zeiten hat,
da er sein Gemüt sammelt,
dass sein Leben an Durchsichtigkeit gewinne!“
Søren Kierkegaard

„Es gilt, eine Wahrheit zu finden,
die Wahrheit für mich ist,
die Idee zu entdecken,
für die ich leben und sterben will.“
Søren Kierkegaard

Das Leben ist völlig anders als die Theorie.“
Anthony Trollope

„Der Gipfel und die Krönung von allem guten,
der letzte Tropfen des Lebens, ist Brüderlichkeit.“
Edwin Markham

„Alles, was wir in das Leben anderer senden,
kommt wieder in unser eigenes Leben zurück.“
Edwin Markham

„Je geschäftiger wir sind,
desto mehr fühlen wir, dass wir leben,
um so mehr wird uns das Leben bewusst.“
Immanuel Kant

„Das Lachen ist der Lebenskraft zuträglich,
denn es fördert die Verdauung.“
Immanuel Kant

„Drei Dinge helfen,
die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen:
Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“
Immanuel Kant

„Sehr viel hängt von den Genossen unserer Mußestunden ab,
von ihnen kommen Elemente,
die Leben oder Tod, Mut oder Feigheit,
Geistesgegenwart oder Ratlosigkeit bedeuten können.“
Prentice Mulford

„Personen,
die viel auf Reisen sind und immer neue Orte und Menschen sehen,

zeichnen sich durch eine gewisse Lebensfrische aus,
an der es denen mangelt,
die jahrein, jahraus am selben Platz leben.
Prentice Mulford

„Die Freude und das Lächeln,
sind der Sommer des Lebens.“
Jean Paul

„Lache das Leben an!
Vielleicht lacht es wider.“
Jean Paul

„Das Leben gleicht einem Buch.
Toren durchblättern es flüchtig;
der Weise liest es mit Bedacht,
weil er weiss,
dass er es nur einmal lesen kann.“
Jean Paul

„Mit einer Kindheit voll Liebe
kann man ein halbes Leben hindurch
die kalte Welt aushalten.“
Jean Paul

„Die Kunst ist es, die das Leben erweitert,
die es dem beschränkten Individuum vergönnt,
sich in das Fremde und Unerreichbare, zu verlieren;
dies ist ihre herrlichste Wirkung.“
Friedrich Hebbel

„Wenn Zeit Geld ist,
dann lebt jeder über seine Verhältnisse.“
Ludwig Fulda

„Das Gefühl der Freude entsteht aus einer plötzlichen Bejahung des Lebens.“
Carl Ludwig Schleich

„Das Glück ist eine Frage des Ausgeschlafenseins.
Verschlafe, wenn du Talent hast, die volle Hälfte deines Lebens,
du wirst dann die andere doppelt gelebt haben. “
Carl Ludwig Schleich

„Man verschlafe ruhig die Hälfte seines Lebens.
Glück ist eine Frage des Ausgeschlafenseins. “
Carl Ludwig Schleich

„Es ist meistens leichter für etwas zu sterben als dafür zu leben.“
Camilio Benso Graf von Cavour

„Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind die Grundlagen alles Glücks, aller Gesundheit und des langen Lebens.“
Prof. Christoph Wilhelm Hufeland

„Du kannst Dein Leben nicht verlängern
und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen.“
Gorch Fock

„Die besten Bücher sind nicht die, die uns satt,
sondern die, die uns hungrig machen,
hungrig auf das Leben.“
Gorch Fock

„Wie Menschen denken und Leben,
so bauen und wohnen sie. “
Johann Gottfried von Herder

„Jedes Lebendige freut sich seines Lebens.
Es fragt und grübelt nicht, wozu es da sei.
Sein Dasein ist ihm Zweck und sein Zweck das Dasein. “
Johann Gottfried von Herder

„Mensch, genieße dein Leben,
als müsstest du morgen weggehn;
schone dein Leben, als ob du ewig weiltest hier.
Johann Gottfried von Herder

„Wir leben immer in einer Welt,
die wir uns selbst einbilden. “
Johann Gottfried von Herder

„Ein Buch hat oft auf eine ganze Lebenszeit
einen Menschen gebildet oder verdorben! “
Johann Gottfried von Herder

„Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens.“
Wilhelm Raabe

„Dass man die größten Wunder zu Hause erlebt,
lernt man erst in der Fremde.“
Wilhelm Raabe

„Kein Glück des Lebens ist dem vergleichbar:
einen edlen und zuverlässigen Freund zu besitzen.“
Joseph Addison

„Drei wesentliche Dinge,
um in diesem Leben Glück zu erlangen,
sind: etwas zu vollbringen,
etwas zu lieben und auf etwas zu hoffen.“
Joseph Addison

„Lesen ist ein einfaches Hilfsmittel,
um ein gutes Leben zu leben.“
Joseph Addison

„Niemand ist so unglücklich wie ein Idol,
das sich selbst überlebt hat.“
Joseph Addison

„Und glaub nur nicht, dass alle Menschen leben,
die sind zwar lebendig, aber sie leben nicht.“
Bettina von Arnim

„Nimm einem Durchschnittsmenschen seine Lebenslüge,
so nimmst du ihm zugleich sein Glück.“
Henrik Ibsen

„Die meisten Leute sterben,
ohne je gelebt zu haben.
Zum Glück bemerken sie es nicht.“
Henrik Ibsen

„Die Bildung, die wir den Kindern erteilen,
bezweckt, bei Licht besehen,
nur eben die übliche Masse von Vorurteilen ihnen ins Leben mitzugeben.“
Paul von Heyse

„Wer ohne Zweck lebt, lebt in den Tag hinein, lebt traurig.“
Joseph Joubert

„Der Veränderung Die Tür verschließen hieße das Leben selber aussperren.“
Walter Whitman

„Ein Mann entdeckt früher oder später das er der Meister Gärtner
seiner Seele ist, und der Leiter seines Lebens.“
James Allen

„Jeder Tag ist ein Wagnis und wird dadurch erst lebenswert.“
Aristoteles

„Die Aufgabe des Lebens ist es vorwärts zu gehen.“
Samuel Johnson

„Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht,
aber selten glücklicher.“
Samuel Johnson

„Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
kleine bunte Träume weben.“
Jean Paul

„Dass unsere Aufgabe genau so groß ist wie unser Leben,
gibt ihr einen Schein von Unendlichkeit.“
Franz Kafka

Denke an dich selbst als an der Schwelle zum einmaligen Erfolg.
Ein ganzes, klares, prächtiges Leben liegt vor dir. Erreiche! Erreiche!“
Andrew Carnegie

„Nie stille steht die Zeit, der Augenblick entschwebt,
und den du nicht benutzt, den hast du nicht gelebt.“

Friedrich Rückert

„Wer niemals träumt, verschläft sein schönstes Leben.“
Friedrich Rückert

„Der lebt, der vielen nützlich ist.“
Gottfried Keller 

„Das Menschenleben ist eine ständige Schule.“
Gottfried Keller

„Das Leben ist gerade so viel wert als Glückseligkeit darin ist.“
Henryk Sienkiewicz

„Lebe stets mit deinem Einkommen – selbst,
wenn du dafür Geld borgen musst.“
Josh Billings

“Ich habe lange genug gelebt,
um mir gerade die Dinge sorgfältig ein zweites Mal anzusehen,
bei denen ich mir auf den ersten Blick ganz sicher war.“
Josh Billings

„Wer lange genug gelebt hat,
hat alles gesehen und auch das Gegenteil von allem.“
Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord

„Die Taten sind die Substanz des Lebens,
die Reden sein Schmuck.
Das Ausgezeichnete in Taten ist bleibend,
das in Reden vergänglich.“
Baltasar Gracián y Morales S.J.

„Gott sei es gedankt,
dass mich der feste Glaube das Vorhandensein jenes Troja
in allen Wechselfällen meiner ereignisreichen Laufbahn nie verlassen hat!
Aber erst im Herbste meines Lebens sollte ich meine Kinderträume
von vor fünfzig Jahren ausführen dürfen.“
Heinrich Schliemann

„Keinem ist das Leben so süß wie dem,
der jede Todesfurcht verloren hat.“
Samuel Smiles

„Wer seine Gesundheit durch allzu strenge Lebensweise zu erhalten sucht, begibt sich damit in eine fortlaufende und langweilige Krankheit.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Ob wir mit unserem Leben zufrieden sind,
hängt weniger von großen Ereignissen als davon ab,
wie wir mit dem Ablauf des Alltags zurechtkommen.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Das Alter ist ein Tyrann,
der bei Lebensstrafe alle Vergnügungen der Jugend verbietet.“
François VI. de La Rochefoucauld

„Jedes Lebensalter findet uns als Schüler
und oft fehlt es uns trotz aller Jahre an Erfahrung
François VI. de La Rochefoucauld

„Alle kräftigen Menschen lieben das Leben.“
Heinrich Heine

„Wir müssen unsern Lebensmut hüten,
es ist unser höchster Schatz.
Gut essen, gut schlafen, das Rechte tun,
gute Menschen in unser Herz schließen
und die Zerstörungslust der andern hindern,
das erhält den Mut in uns.“
Bjørnstjerne Martinius Bjørnson

„In den ersten Lebensjahren eines Kindes
bringen ihm die Eltern Gehen und Sprechen bei,
in den späteren verlangen sie dann,
dass es stillsitzt und den Mund hält.“
Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

„Ja, lang leben will halt alles,
aber alt werden will kein Mensch.“
Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

„Nur in der Vorstellungskraft des Menschen
findet jede Wahrheit einen wirkungsvollen
und unbestreitbaren Fortbestand.
Phantasie, nicht Erfindung,
schafft in der Kunst wie im Leben das ganz Besondere.“
Joseph Conrad

„Ich glaubte es wäre ein Abenteuer,
aber in Wirklichkeit war es das Leben.“
Joseph Conrad

„In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit,
um Geld zu erwerben.
In der anderen Hälfte opfern wir Geld,
um die Gesundheit wiederzuerlangen.“
Voltaire

„Gott gab uns das Geschenk des Lebens,
nun ist es an uns,
uns selbst das Geschenk des guten Lebens zu geben.“
Voltaire

„Jeder lebt davon,
dass er etwas verkauft.“
Robert Louis Balfour Stevenson

„Zu sein, was wir sind, und zu werden,
was wir werden können,
ist der einzige Sinn des Lebens.“
Robert Louis Balfour Stevenson

„Es ist ungeheuer wertvoll und wunderbar,
wenn ich allein bin
– die kleinen Dinge des Lebens,
das Leben des Lebens.“
Katherine Mansfield 

„Das Leben ist fast zu gemein,
um ertragen zu werden.“
Katherine Mansfield 

„Das Leben soll sein wie ein stetiges,
sichtbares Licht.“
Katherine Mansfield 

„Ehrlichkeit ist das Einzige,
was höher steht als Leben, Liebe, Tod,
als alles andere.
Sie allein ist beständig.“
Katherine Mansfield

„Ich lebe, um zu schreiben.“
Katherine Mansfield

„Ich möchte so leben,
dass ich sowohl mit den Händen
als auch mit dem Gefühl
und dem Verstand arbeite.“
Katherine Mansfield

„Ich muss mich nützlich machen,
um wieder an das Leben glauben zu können.“
Katherine Mansfield

„Das Leben ist zu kurz,
und wir haben nie genug Zeit,
die Herzen unserer Weggenossen zu erfreuen.
Drum säume nicht, Liebe zu spenden!
Eile dich, deinen Mitmenschen Freundlichkeit zu spenden.“
Henri-Frédéric Amiel 

„Die Wahrheit ist das Geheimnis der Beredsamkeit,
die Grundlage moralischer Autorität,

der höchste Gipfel der Kunst und des Lebens.“
Henri-Frédéric Amiel

„Zu wissen,
wie man altert,
ist das Meisterwerk der Weisheit
und eines der schwierigsten Kapitel
aus der großen Kunst des Lebens.“
Henri-Frédéric Amiel

„Jemand muss so leben wie er denkt
oder er endet damit so zu denken
wie jemand gelebt hat.“
Paul Charles Joseph Bourget

„Jede Frau,
die in dem Licht der Ewigkeit lebt,
kann ihre Berufung erfüllen,
egal ob das die Ehe,
eine religiöse Berufung
oder eine weltliche Berufung ist.“
Edith Stein

„Die meisten Menschen
haben einen Moment im Leben,
wo sie große Dinge tun können,
in denen ihnen nichts unmöglich erscheint.“
Henri Stendhal

„Wer sich beständig ausschlussweise mit den Büchern beschäftigt,
ist für das praktische Leben schon halb verloren.“
Johann Gottfried Seume 

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |