Adalbert Stifter

Adalbert Stifter; eigentlich Albert Stifter,
war ein österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge.

Er zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des Biedermeier.

(23. Oktober 1805 – 28. Januar 1868) 

 

Erfolg-Zitate von Adalbert Stifter

 

„Gott hat den Menschen mit der Willenskraft
und Vernunft ihr Schicksal in die Hand gelegt.“

„Die großen Taten
der Menschen sind nicht die,
welche lärmen.
Das Große geschieht so schlicht
wie das Rieseln des Wassers,
das Fließen der Luft,
das Wachsen des Getreides.“

„Nur die Ruhe in uns selbst
lässt uns sorglos zu neuen Ufern treiben.“

„Kein Urteil ist schneller und keines hält sich für sicherer
als das der Unwissenheit.“

„Das Leben ist ein unabsehbares Feld,
wenn man es von vorn ansieht.
Und es ist kaum zwei Spannen lang,
wenn man am Ende zurückschaut.“

„Das Beste aber,
was der Mensch für einen anderen tun kann,
ist doch immer das, was er für ihn ist.“

„Das ist das Merkmal des großen und guten Menschen,
dass er immer zuerst auf das Ganze und auf andere sieht, auf sich zuletzt.“

„Reine Luft, reines Wasser und mäßiges Leben,
das ist die Apotheke des Herrgotts.“

„Nur der ist reich, der geliebt wird und lieben darf.“

„Die Klarheit seines Innern ist für den Menschen das höchste Gut.“

„Keine Gabe wirkt mächtiger
und hinreißender im Menschen als die Phantasie.“